Kein Onlinemarketing ohne Suchmaschinenoptimierung

Kein Onlinemarketing ohne Suchmaschinenoptimierung

Warum SEO so wichtig ist

Websites gibt es wie Sand am Meer – genau dieses „Mee(h)r“ ist ein Schlüsselwort. Um mit der eigenen Website punkten und herausstechen zu können, bedarf es manchmal mehr Zeit und Mühe als ursprünglich einkalkuliert. Eine gute Website basiert zunächst auf einer guten Idee. Mit diesen drei Tipps bist du einen Schritt näher an der optimalen Website.

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist ein wesentlicher Bestandteil des Online Marketings. Wer heute nicht in Online Marketing investiert, muss aufpassen, den Zug nicht zu verpassen. Allein der Onlinehandel wächst von Jahr zu Jahr im zweistelligen Prozentbereich. Die zunehmende Anzahl an mobilen Arbeitsplätzen und Geräten sowie der ständige Internetzugriff begünstigen diese Entwicklung zusehends. Heutzutage ist ein Käufer nicht mehr nur auf die Produktempfehlung von Freunden oder dem Verkäufer angewiesen. Er kann spielend leicht im Internet nach hunderten Bewertungen suchen und sich selbst ein Bild vom Produkt machen. Doch nicht nur der Handel verzeichnet eine steigende digitale Nutzung. Auch in anderen Branchen steigt die Kundengewinnung über das Internet. Wer also nicht über Suchmaschinen gefunden wird, verliert wertvolle Kundenanfragen. Somit sind Unternehmen immer öfter darauf angewiesen, professionelle SEO-Maßnahmen zu unternehmen.

In Sachen SEO am Ball bleiben

Die SEO Optimierung einer Website ist keine einmalige Initiative, sondern ein kontinuierlicher Prozess. Die Ergebnisse sind meist erst in mittel- bis langfristig sichtbar. Das Ergebnis: Man wird in den Suchergebnissen gefunden und kann in weiterer Folge mehr Besucher auf die Website leiten. Damit Crawler eine Website auslesen, muss sie ordentlich programmiert sein, funktionieren und vom Server die richtigen Informationen bereitstellen. Wichtig ist, die Website auf mehrere Faktoren zu prüfen. Dazu zählen Domainerreichbarkeit, Performanz, Sitemap und Meta Tags, Stringenz und Navigationsstruktur. Das ist der erste Grundstein für eine SEO-optimierte Website. Keyword helfen, dass eine Website in den Suchergebnissen erscheint. Ein sogenanntes Keyword-Set besteht aus Hauptkeywords und Long-Tail-Begriffen. SEO-optimierter Content ist allerdings mehr als die bloße Wiederholung von Keywords im Text. Man muss dabei viele Merkmale berücksichtigen. Schließlich richtet sich der Content am Ende an die Nutzer und nicht an die Suchmaschine. SEO-optimierte Webtexte, die Erstellung passender Meta-Daten sowie der Aufbau logischer und nutzerfreundlicher Texte sind dabei essentiell.

Fazit

Suchmaschinenoptimierung. Der Name nimmt es vorweg, sie optimiert den Online-Auftritt in Suchmaschinen. Und darauf kann man heutzutage schier nicht mehr verzichten. Schon wenige Tipps & Tricks helfen dabei, den Auftritt der Website massiv zu beeinflussen und von seine Kunden über Suchmaschinen gefunden zu werden. Noch besser: die Kombination mit Google Ads.