Website als Aushängeschild eines Unternehmens

Website als Aushängeschild

Die drei wichtigsten Tipps zur Erstellung von Websites

Websites gibt es wie Sand am Meer – genau dieses „Mee(h)r“ ist ein Schlüsselwort. Um mit der eigenen Website punkten und herausstechen zu können, bedarf es manchmal mehr Zeit und Mühe als ursprünglich einkalkuliert. Eine gute Website basiert zunächst auf einer guten Idee. Mit diesen drei Tipps bist du einen Schritt näher an der optimalen Website.

Startseite der Website als Schlüssel

Damit Kunden in ein Geschäft kommen, muss das Schaufenster ansprechend gestaltet sein und die Neugier wecken. Dasselbe gilt für die virtuelle Welt. Denn eine Website ist nichts anderes als das virtuelle Schaufenster eines Unternehmens. Damit Kunden auf der Homepage bleiben muss diese optisch ansprechend sein. Der dort gelieferte Input soll motivieren, auf der Seite zu bleiben. Der erste Kontakt der User zum virtuellen Schaufenster ist die Startseite. Diese muss zunächst einmal einwandfrei funktionieren. Darüber hinaus darf sie nicht zu überladen und kompliziert sein, da die User sonst schnell abspringen. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt. Wer interessanten Content mit multimedialen Inhalten sowie Informationen zu den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen clever miteinander verbindet, hat gewonnen. Nicht zu viel und nicht zu wenig. So lautet die Devise.

Einfach durch die Website navigieren

Wer sucht schon gerne lange den Weg von A nach B? Genauso ist es auch auf Websiten und ihrer Navigation. Besucher möchten sich schnell zurechtfinden. Wenn sie lange nach etwas suchen, ist das Absprung-Potenzial hoch. Das gilt es zu verhindern! Ein klares Design, durchdachte Struktur und eine hohe Usability sind hier der Schlüssel zum Erfolg. Bekanntlich lesen Besucher den Inhalt von Websites nicht Wort für Wort. Das Leben entspricht vielmehr einem „scannen“ des Textes. Für besagtes Scannen bietet man dem Besucher Anhaltspunkte, wie beispielsweise Zwischenüberschriften. Diese müssen klar formuliert und nicht zu lang sein. Aufzählungspunkte werden eher gelesen als Fließtext und lockern zudem das Erscheinungsbild auf. Außerdem muss das Layout ein barrierefreies Überfliegen der Website ermöglichen. Die Einbindung von Bildern oder Videos ist hier ganz besonders wichtig, um den Leser auf der Seite zu halten.

SEO for the win

Was bringt eine gute Startseite mit guten Inhalten und noch viel besserer Usability, wenn die Website am Ende nicht von Suchmaschinen gefunden wird? Genau, nicht viel. An dieser Stelle kommen SEO-Maßnahmen ins Spiel. Suchmaschinenoptimierung ist unausweichlich, denn Kunden kommen hauptsächlich über Suchmaschinen, primär via Google auf die Unternehmenswebsiten. Diese muss so angereichert und gestaltet werden, dass Google einen Mehrwert erkennt und sie möglichst weit oben in den Suchergebnissen reiht. Sogenannte Meta Descriptions sind hier essentiell. Bei der Erstellung von Content wird ein kurzer, zusammenfassender Suchmaschinen-Text verfasst. Er leitet die Besucher über die Suchergebnisse direkt auf die Website. Die SEO-Beschreibung bei sämtlichen Bildern, die auf der Website zu finden sind, spielt hier eine wichtige Rolle. Hier sollte man sich von Profis beraten lassen, denn Erfahrungswerte sind bei SEO-Fragen Gold wert.

Fazit

Wer bei der Website-Erstellung auf die wichtigsten 3 Tipps achtet, der kann sich des Website-Erfolges sicher sein. Dazu zählen eine optisch ansprechende und übersichtliche Startseite, eine clevere und einfache Navigation sowie SEO-Maßnahmen.

Was uns sonst noch beschäftigt: