Guide für erfolgreiche Instagram Werbung – Teil 1 

Wie man Instagram als Werbeportal nutzt

Teil 1

2010 kam Instagram auf den Markt. Seitdem hat sich einiges getan: Mittlerweile ist Instagram eine der wichtigsten Werbeplattformen und wächst schneller als alle anderen Social Media Plattformen. Immerhin nutzen die App weltweit mehr als 500 Millionen Menschen täglich. Daher haben Unternehmen längst die Wichtigkeit der App erkannt und versuchen, mit Instagram eine vergleichsweise junge Zielgruppe anzusprechen. Denn wer die Foto- und Video-App gekonnt bespielt, kann einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Kundenbindung beitragen. Doch wie setzt man Instagram Werbung am besten ein?

Kosteneffizient mit gewünschter Zielgruppe 

Nirgends erreicht man seine Zielgruppe direkter und besser als über soziale Kanäle, wie etwa Instagram. Um den Werbewert maximal auszuschöpfen, muss man die gewünschte Zielgruppe bereits im Vorfeld definieren. Denn, wenn geschaltene Informationen nicht die gewünschten Werbekunden erreichen, ist das Fass ohne Boden nicht weit entfernt. Deshalb ist es wichtig, die Zielgruppe so spezifisch wie möglich zu definieren. Dabei sind diese 3 Fragen essentiell:

  • Wie alt ist meine gewünschte Zielgruppe?
  • Welche Interessen verfolgt sie? 
  • Wieso könnte Werbung für diese Zielgruppe relevant sein? 

Das Werbeziels bei Instagram Werbung exakt festlegen

Vor Erstellung einer Kampagne legt man zunächst fest, welches Ziel verfolgt wird und wie man dieses erreichen möchte. Während z.B. Produkt A idealerweise als Videowerbung präsentiert wird, kann für Produkt B eine Story Ad besser sein. Es gibt hierbei keine Formel zum Glück. Vielmehr muss der Fokus auf der Strategie und den Zielen, die man erreichen möchte, liegen. Dafür gibt mehrere Wege:

 

  • Photo Ads: die klassische und wohl älteste Art von Instagram Werbung sind Photo Ads, d.h. Foto-Postings, die zwischen anderen Beiträgen auf der Timeline als sponsored Posts angezeigt werden.
  • Video Ads: diese werden mit einer maximalen Dauer von 60 Sekunden zwischen anderen, nicht gesponserten Beiträgen auf der Timeline angezeigt.
  • Carousel Ads: bei dieser Art von Instagram Werbung werden mehrere Bilder oder Videos in einem Posting angezeigt. Zudem besteht die Möglichkeit, Bilder von rechts nach links zu swipen und so bis zu zehn Bilder oder Videos zu posten. Instagram zeigt Carousel Ads zwischen nicht gesponserten Beiträgen auf der Timeline an.
  • Story Ads: seit einigen Jahren bietet Instagram mit Story Ads eine neue Form der Werbung an. Fotos und Videos werden als bildschirmfüllende Leinwand gepostet und mit Hashtags, Benutzernamen oder Call-To-Actions ergänzt. Vorteil davon sind die große Reichweite und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten.

Fazit

Wer eine junge Zielgruppe erreichen und hohe Reichweite erzielen will, muss die Relevanz von Instagram als Werbeplattform akzeptieren. Dabei ist es wichtig, im Vorfeld eine klare Strategie auszuarbeiten und zu definieren, mit welchen Ressourcen und welchem Content die gewünschte Zielgruppe am Ende angesprochen wird. soll. Klingt easy – und ist es auch, wenn man weiß, wo man ansetzen muss. Ein erster Schritt wäre das Lesen des zweiten Teils zum Thema Instagram Werbung.

Quellen

https://blog.hootsuite.com/de/werben-auf-instagram/ 
https://www.pr-stunt.de/tipps-instagram-werbung/ 
https://business.instagram.com/advertising?locale=de_DE